Die Spaziergangswissenschaft wurde vom Schweizer Soziologen Lucius Burckhardt entwickelt. Es ist eine kulturwissenschaftliche Methode, die darauf abzielt, die Umwelt wahrzunehmen. Die Promenadologie untersucht die Beziehungen zwischen Mobilität, Wahrnehmung und die Rückkopplungen auf das Planen und Bauen. Burckhardt ging es um Gestaltung: Wie wird geplant und realisiert? Wie wirkt das Gebaute auf uns zurück?

 

Man läuft umher, durchaus ohne Ziel, beobachtet und betrachtet dabei das, was einem begegnet. Was sehen wir? Was hören wir? Was riechen wir? Was nehmen wir wahr?

 

Bei meinen Spaziergängen lege ich den Fokus auf Transparenz in der Architektur und in der Stadt. Was ist Transparenz? Wie stellt sie sich dar? Wo begegnen wir ihr in unserem urbanen Alltag? Ist sie sichtbar oder gar riechbar?

 

Kontaktiere mich und wir gehen spazieren!

Juliane Christine  -  ahoidiewaldfee AT posteo.de

® Alle Rechte vorbehalten